Dienstag, 12. März 2013

DIY Origami Lamp

Erst jetzt komme ich dazu Euch meine Papierlampe zu zeigen.

Mein Notebook hat (zu Recht) einen Streik eingelegt.
Nachdem das Hochfahren mehr Zeit als Kaffeekochen und Spülmaschine
ausräumen in Anspruch genommen hat, musste etwas passieren.
Eine Formatierung und Installation eines neuen Betriebssystem wurde erforderlich.
Danach ging alles ganz schnell,

Zack, Hochgefahren, Zack Fenster auf,
Zack, Zack, Zack… und wer macht mir jetzt einen Kaffee?
Zack, vielleicht war doch alles etwas zu viel auf einmal.
Der Lüfter röchelte ja schon seit längeren, lüftete aber noch gut,
deswegen habe ich sein leises Rascheln,
(jetzt weiß ich das es ein Hilferuf war) laaange überhört.

Auf einmal gab es einen kleinen Knall und eine kleine Staubpatrone kam aus
den Lüftungsschlitzen geschossen.
Mit den kleinen John Wayne da drin werde ich wohl nicht fertig
und ich beschloss einen Fachmann das Feld zu überlassen.
Der Kühler war defekt, keine teure Sache aber schon nervig.
Also was ich eigentlich sagen wollte ist, dass man auch die kleinen Hilfeschreie
ernst nehmen und nicht alles auf Morgen verschieben sollte.
Kleine Schwäche von mir, aber ich arbeite daran.

So jetzt aber zur Leuchte


Gesehen habe ich die Papierleuchte von Bloomingville in der Living & More.
Die Faltung sieht ja so ähnlich aus wie bei der Plisseeglocke, nur viel größer und
natürlich mit anderen Seitenverhältnissen, aber eigentlich müsste es von der Technik genauso funktionieren.
Meinen ersten Versuch habe ich aus zwei Bögen 50x70 Tonpapier entwickelt.
 Entstanden ist dann eine Papierleuchte mit ca. 35cm Durchmesser.
Ich wollte aber unbedingt eine Lampe mit 40cm Durchmesser und habe mir
dann eine 75cm breite Kreativ Flies Papier Tapete gekauft.
Leider ist die nicht ganz billig, aber die Qualität ist top, schön reißfest und ein
ganz zarter creme Ton, fast weiß.
Es wirkt schon wertiger, da das Papier stabiler ist.

Aus dieser Tapete habe ich mir zwei Bögen in 80x50cm rausgeschnitten
und jeweils in 32 Teile gefaltet.
Auch hier bin ich wie in dieser - Anleitung - vorgegangen.
Ich habe nur die Maße aus der Anleitung mit diesen Maßen ersetzt.
Die Spaltenaufteilung war hier von unten nach oben 9,8 - 2,2 - 13 - 2,5 - 13 - 2,2 - 4 -
Für die Öffnung wurden auch hier die restlichen 3,5 cm abgeschnitten.

Die 32 Zeilen haben dann eine Breite von 2,5cm
Ps. In der Anleitung von dem - Plisseestern - sieht man wie man
das Papier am besten in 32 Teile teilt.
Nachdem die Faltungen für die beiden Hälften fertig waren,
habe ich das Papier wieder auseinander gefaltet und die letzte Spalte
mit der ersten Spalte vom zweiten Bogen überlappt
und mit dem Prittstift zusammen geklebt. Das fällt überhaupt nicht auf.
Warum ich zwei Bögen genommen habe und nicht gleich in einem
ganzen Stück von 160 cm?
Ok, ich habe es versucht und auch hinbekommen.
Man sitzt da mit einem Riesenstück Bogen Papier, das dann in
64 Spalten geteilt werden muss und DAS ist nicht schön!
Deswegen habe ich mit zwei Bögen gearbeitet.
Das Ganze soll ja noch Spaß machen, gell :O)
Mit der Aufhängung habe ich hin und her überlegt wie ich das am besten mache.

Hm.. Hm.. sogar eine CD und Kleiderbügel mussten dran glauben.

Aber es funktioniert. In der CD einen Schlitz mit der Schere schneiden,
so dass das Kabel durchzuschieben ist.
Wenn die Lampenfassung hoch genug ist, reicht es die CD einfach darauf
liegen zu lassen, ansonsten mit einer Klemme etc. höher anbringen.
Unsere Lampenfassungen waren alle hoch genug.
Die Birne sollte nur mittig in der Lampe hängen.
Wichtig ist, dass Ihr den Draht oben an der Lampenöffnung dran lässt,
damit die Lampenschirmöffnung oben flexibel bleibt.
Die Öffnung weiten und über CD und Lampenfassung stülpen und wieder zusammenziehen.
Draht nach unten außer Sicht drücken, tada… fertig.
Die Leuchte hängt jetzt bei uns im Ankleidezimmer.

  
~*~
Hier  ist der Schirm mal umgedreht als Stehlampe im Einsatz und ziert meine neuste Anschaffung.
  Eine Original Dreibein Leuchte Tripod aus Anfang der 60iger. 
Ich denke, dafür werde ich mir aber irgendwann noch mal einen anderen Schirm kaufen,
der eine ähnliche Form hat wie das Original.

Liebe Grüße Petra
~~♥~~

Kommentare:

  1. Wow, die ist ja toll! :)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich! Du bist genial!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich toll, selten so was schönes, selbst gemachtes gesehen. Ich glaube, ich wage mich direkt mal an den Plisseestern. Danke für die Anleitung.

    Viele Grüße,
    Caroline

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Süße,

    du bist echt meiner Oberheldin! Die Lampen sind ja wahninnig schön geworden! Du hast Dich mal wieder selber übertroffen! Und der Dreibeinständer ist ja wohl genial.

    Ich hoffe, wir sehen uns bald!

    Knutscha!
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. wunderschön, vor allem die letzte Bildkombi... Du mauserst Dich langsam zur Bastelfee. zum Glück vergisst Du darüber hinaus das fotografieren nicht. ;-)
    Die Standleuchte gefällt mir übrigens am besten. echt schön mit den Holzfüßen und die Form passt perfekt dazu.

    liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,

    du bist der Wahnsinn!!!! Echt!!! Die Lampen sind ein Traum!!! Ich glaube ich hätte nicht die Geduld.... Sieht aus wie gekauft und unglaublich cool....die Dreibeinlampe ist der Oberhammer : )

    Ich wünsche dir einen schönen Tag und viel Freude mit den Lampen : )

    Liebe Grüsse Sarah

    Ps: Leider bin ich nicht Schwanger : ( Geduld ist angesagt

    AntwortenLöschen
  7. Wow, einfach klasse.
    Deine Lampenschirme sind wirklich ein Traum und deine Anleitung ist super erklärt.
    Irgendwann werde ich mal daran versuchen.
    Liebe Gruesse, Ella

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,

    habe gerade deinen Blog entdeckt - einfach zauberhaft. Werde jetzt öfters vorbeischauen :-)
    Lieben Gruß
    Angela

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Liebe Petra,
    ich lese deinen Blog schon eine ganze weile
    freue mich das uns die Anleitung zur Lampe zur Verfügung stellst
    die kleinen Pliessesterne sind auch schon erfolgreich nach gebastelt und hängen bei mir überall im Fenster (ich habe 5 Große)
    Vor Jahren habe ich schon diese Lampenschirme in DK Tondern gesehen und damit geliebäugelt ( waren sehr teuer damals ) und nun kann ich sie dank deiner Anleitung selber herstellen juhu ganz lieben dank und ganz libe Grüße aus dem Hohen Norden Schleswig-Holstein´s

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra, von deiner Lampe bin ich total beeindruckt! Sehr schön! Ich habe früher auch viele Lampenschirme selber gemacht und deiner würde mich reizen, es wieder zu probieren! Toll!
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    ich bin hier gerade reingestolpert und bei diesem Hammer Lampenschirm stehen geblieben und krieg gerade den Mund nicht mehr zu... Ich bin sprachlos! Unfassbar, was Du da tolles gebastelt hast!!!

    Ich werde mit meinen beiden linken Händen bei Gelegnehit auch mal mein Glück versuchen, denn wir brauchen noch eine Lampe für unseren Flur. ;)

    Herzlichen Dank für diese tolle Idee,
    Miriam

    AntwortenLöschen
  12. das ist ja spitze! Ich hab eine ähnliche im WHZ aber nicht selbst gefaltet! GLG Anja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Petra,

    da hab ich Dich doch eben bei der Miriam von *Kleine Wohnliebe* entdeckt und sehe Deine Lampenschirme! Die sind ja wirklich wunderschön! Ich habe Weihnachtsanhänger aus Papier von House Doctor, die sehen genauso aus! Und die fand ich schon so klasse! Und jetzt diese Lampen! Toll! Ich kriege sowas aber nicht hin! Dafür bin ich nicht genau genug! Deshalb genieße ich Deine Bilder!

    Einen schönen Blog hast Du und ich schaue bestimmt wieder rein!

    Vielen Dank für´s zeigen!
    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. eine richtig richtig klasse idee!!! das hast du so super umgesetzt, jetzt habe ich auch lust darauf ;)
    liebe grüße, sarah

    AntwortenLöschen
  15. Cool !!! ...nur wo kriegt man solches Kreativ Flies Papier Tapeten Zeugs? :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tapete habe ich schon in mehreren Baumärkten gesehen.
      LG Petra

      Löschen
  16. UNGLAUBLICH Petra, wie du das hinkriegst. Wir haben die Plisseeglocke nachgemacht, habe sie gerade auf unseren Blog gepostet. Und an der Lampe werden wir uns auch versuchen...
    Vielen Dank für deine tolle Inspiration und liebe Grüße aus bella Italia
    Helene & Co!

    AntwortenLöschen
  17. hallo Petra,
    habe gerade die wunderschöne Lampe bei dir entdeckt. Ich habe mich zur Zeit mit dem Origami-Virus infiziert.Leider fehlt mir gerade etwas die Zeit aber irgendwann möchte ich gerne die Lampe ausprobieren.Danke für die tolle Idee

    LG
    bettina

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Petra. Super , diese Lampe. Und so ordentlich.Sieht aus wie gekauft. Ich würde sie auch gerne mal nach basteln. Aber welche Tapete ist es genau? Gibt so viele Vlies-Tapeten. Sie muss ja auch lichtdurchlässig sein. Oder scheint das Licht nur unten raus?

    LG Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta, das ist die "Kreativ" Vlies Tapete von der Firma Erfurt. Die Tapete lässt das
      Licht durch so wie bei einem Stofflampenschirm. Liebe Grüße Petra

      Löschen
  19. Hallo Petra,
    leider kann ich deine tolle Anleitung in der drobbox nicht öffnen. da ist nur eine graue Seite. Vielleicht liegt es ja an meinem mac?
    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  20. ♥sehr coole Idee! Sieht soo super aus! ich renoviere demnächst mein zimmer, vll bastel ich mir dann ja auch so eine Lampe!

    AntwortenLöschen
  21. Hey!
    Wunderschön, nur leider klappt der Link nicht mehr :( könntest du ihn bitte nochmal aktivieren?
    Lg,
    Steph

    AntwortenLöschen
  22. Thank you very much for sharing this nice lamp shade

    AntwortenLöschen
  23. Hallo zusammen,

    der Link zu der genauen Anleitung der Plisseeleuchte sollte jetzt wieder funktionieren!
    Mit der Bitte diese nur für den Eigengebrauch und nicht an Dritte weiterzugeben.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  24. Das ist wirklich ein super schöner Lampenschirm. Ob als Tripod-Stehlampe oder Hängeleuchte, einfach wundervoll :)
    Ich habe nur eine Frage dazu: Welche Maße hat der Schirm wenn ich ihn exakt nach Anleitung falte?
    Vielen Dank im Voraus und auch Danke für diese super Idee :)

    AntwortenLöschen
  25. I love this LAMPSHADE. Can I access a translation into English please? Any ideas??

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Petra! Super Post mit tollen Tipps! Wir haben deinen Beitrag in einem unserer Artikel verlinkt: http://bit.ly/1PPNzz7
    Viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenLöschen
  27. Hallo, wirklich schön, aber ich muss mich glaube ich erst einmal etwas üben im Falten. Wenn man es einmal raus hat, ist es sicher nicht so schwer. Die Diagonalfalten stelle ich mir etwas schwierig vor, weil man da doch einiges beachten muss von der Maße,oder? Und wo bekommt man diese Tapete, bzw. würdest Du auch den Preis verraten? Denkst du, dass Tonpapier auch so schön aussieht? VG

    AntwortenLöschen
  28. sehr schön!
    wünschte ich könnte basteln :-))

    AntwortenLöschen
  29. Wow!!! Ich bin zufällig zu deinem Blog gestolpert und deine Anleitungen sind grenzgenial!!! Den Lampenschirm muss ich unbedingt mal probieren <3 Großartig!!!

    Gruß
    Eileen :)

    AntwortenLöschen